Ausstellung
8. - 24. Sepember 2017

Stephan Schmidlin - Heimat ist das, wovon man ausgeht!
Vernissage: 8. September, 19.00 Uhr
Öffnungszeiten: Freitag: 17.00 - 21.00 Uhr, Sonntag: 11.00 - 16.00 Uhr
Der Künstler ist an der Vernissage und der Finissage sowie jeweils am 10., 15.  und 22. September in der Galerie anwesend.

Stephan Schmidlin wurde 1955 in Dittingen geboren. Er beschäftigt sich seit 1985  mit der Malerei. Bei seiner Arbeit zieht er den Begriff „Malerei“ dem der „Kunst“ vor. Vielleicht, weil „Malerei“ fassbarer sei, weniger wertend.
Meist geht er beim Malprozess von einem konkreten Gegenüber aus  (Landschaft, Stilleben, menschliche Figur), bewegt sich mal mehr, mal weniger, Richtung Abstraktion, sowohl was Farbe als auch Form betrifft.
Wichtig ist ihm weniger, was gemalt wird, als wie es gemalt oder gemacht ist.
Etliche Bilder, die er an dieser Ausstellung zeigt, entstanden im Laufental und in Basel.


Sonntag, 17. September, 11.00 Uhr in der Galerie
Roland Neyerlin - Beheimatet sein in der Welt - ein Heimatabend am Morgen!

Roland Neyerlin liest literarisch-philosophische Texte rund um Heimatfragen. Viele Texte reflektieren die vielfältigen Prägungen durch die alte Heimat und was von ihr geblieben ist. Zudem soll auch die Vielschichtigkeit, die Polyphonie des Begriffs Heimat sichtbar gemacht werden.

Der Maler Stephan Schmidlin und der Philosoph Roland Neyerlin sind beide in Laufen aufgewachsen. Ein Stück Heimat, das sie unterschiedlich geprägt hat. Was die beiden verbindet, sind Erinnerungsgeschichten aus jener fernen Zeit, eine tiefe Freundschaft, der Fussball und der Aufbruch in andere, neue Heimaten. Beide kennen auch das Leben in der Fremde.
Ihr Schaffen legt Spuren einer existentiellen Auseinandersetzung mit den Fragen des Menschseins.  Es geht darum, in der Welt beheimatet zu sein - ohne Heimattümelei! Philosophieren und Malen sind Annäherungsversuche an die Welt und die Menschen. Ein nie abgeschlossener Prozess des Verstehen-Wollens - ein ständiges Skizzieren, Umarbeiten, Verwerfen. Was Heimat ist und bedeutet, steht nie ganz fest. Sie ist das, wovon man ausgeht!


kulturzentrum
alts schlachthuus