Donnerstag, 22. Februar 2018, 20.30 Uhr

Das Salz der Erde
Erwachsene: Fr. 10.-, SchülerInnen, Lehrlinge: Fr. 5.-

Eher zufällig entdeckt Sebastião Salgado 1973 die Fotografie, als er mit der Kamera seiner Frau Leila das erste Bild schiesst. Seine neue Leidenschaft verfolgend, gibt er seine Karriere in der Wirtschaft auf, um in die entlegensten Winkel der Welt zu reisen
und Menschen in Krisen- und Elendsgebieten zu porträtieren. Die folgenden 40 Jahre seines Lebens widmet Salgado der Fotografie und geht dabei an seine Grenzen. Ein intensives Porträt und eine Hommage an den Meister der Sozialfotografie aus der Sicht seines Sohnes Juliano und der seines Bewunderers Wim Wenders.

Regie: Wim Wenders, Juliano Ribeiro Salgado mit Sebastião Salgado.
Dokumentation; Frankreich, Brasilien 2014, 110 Min.

* Vorverkauf:
kulturzentrum
alts schlachthuus